Start - Forum - Mitarbeiter - FAQ - Geschichte
Game Boy
  Zelda: Links Awak.

Game Boy Adv.
  Golden Sun
  Golden Sun 2
  Harvest Moon: FoM
  Sword of Mana
  Zelda TMC

GameCube
  Zelda: Wind Waker

Nintendo 64
  Zelda: Ocarina of T.

PlayStation
  Breath of Fire 3
  Final Fantasy 7
  Final Fantasy 8
  Final Fantasy 9
  Harvest Moon: BtN
  Legend of Legaia
  Legend of Mana
  Suikoden
  Suikoden 2

PlayStation 2
  Disgaea

Super Nintendo
  Breath of Fire 2
  Chrono Trigger
  Final Fantasy 5
  Harvest Moon
  Illusion of Time
  Lufia 2 (RI)
  Lufia 2 (RL)
  Sailor Moon
  Secret of Ever. (RI)
  Secret of Ever. (RL)
  Secret of Mana
  Seiken Densetsu 3
  Super Mario RPG
  Terranigma (RI)
  Terranigma (RL)
  The Legend of Zelda



The Legend of Zelda - Ocarina of Time
Komplettlösung

26. Kapitel - Der Wassertempel, Teil III
Beschreibung
Begib Dich zurück in die Eingangshalle und benutze dieses Mal den Gang nach Osten. Du wirst hier nach kurzer Zeit auf einen weiteren Steinklotz treffen, welchen Du so weit wie möglich den Gang runterschieben solltest. Benutze jetzt die Eisenstiefel, gehe durch den Gang nach Osten und lasse das Wasser - wie Du es ganz am Anfang machen musstest - auf das niedrigste Level hinab. Betrete jetzt den Pfeiler in der Mitte und lasse das Wasser wieder auf mittlere Höhe zurück ansteigen. Jetzt ist der Gang nach Süden auf der mittleren Höhe an der Reihe. Schieße einen Pfeil auf das gelbe Auge und schieße anschließend so schnell wie möglich mit dem Enterhaken auf die Zielscheibe an der entfernten Wand (Bild 26.1). Gehe jetzt den Gang entlang, schiebe den Steinklotz gänzlich aus dem Weg und der Weg zum nächsten kleinen Schlüssel ist frei. Über den Weg, den Du gerade gekommen bist, kannst Du nicht zurück, aber glücklicherweise kannst Du dank des Enterhakens die Passage benutzen, in welcher der Steinklotz bis eben stand. In der Eingangshalle zurück, musst Du mit der bekannten Methode das Wasser auf den niedrigsten Stand bringen. Dieses Mal ist der Weg nach Norden auf der untersten Ebene an der Reihe. Der erste Raum hier bietet einige Strudel, kann aber relativ problemlos durchschwommen werden. Der nächste Raum ist da schon etwas interessanter: besiege zunächst alle Rochen mit Pfeilen oder dem Enterhaken. Sprenge anschließend zwei Löcher in die Südwand, einmal an der eh brüchigen Stelle und einmal auf der entsprechenden Stelle jenseits des Wassers. Nun kannst Du von dort aus den Steinblock nach und nach aus dem Schacht herausschieben beziehungsweise -ziehen (Bild 26.2). Dein Ziel ist der freie Bereich zwischen den einzelnen Plattformen, denn hier befindet sich ein Schalter am Boden. Sobald der Block fällt, wird das Wasser im Raum steigen und Link kann den Ausgang im Westen erreichen. Im nächsten Raum wartet wieder eine leichtere Aufgabe auf Link. Mit Hilfe des Schalters aktiviert er die Wassersäulen und muss über diese nun springend die andere Seite des Raumes erreichen. Hinter der Tür befindet sich die Rinne für die Steinkugeln, welchen Link in einem der Vorräume begegnet ist. Ziehe die Eisenstiefel an und halte Dich westlich. Durch den unterirdischen Gang erreichst Du hier endlich die goldene Schatztruhe, welche den großen Schlüssel beinhaltet. Begib Dich nun über die Rinne und die anderen Räume in die Haupthalle zurück. Erneut bleibt Dir nichts anderes übrig, als den Weg durch den Pfeiler zu nehmen, um das Wasser zunächst auf den mittleren Stand zu bringen und anschließend nach Osten zu gehen, um den höchsten Wasserpegel zu erreichen. Nur so kann Link die Tür im Norden der dritten Ebene mit dem Enterhaken ansteuern (Bild 26.3). Das letzte Hindernis im Wassertempel ist der schräge Aufgang, welcher von den Stachelfallen bewacht wird. Link darf hierbei nicht stehen bleiben oder zu langsam werden, da er sonst runterrutscht. Versuche dennoch, den Fallen so gut wie möglich auszuweichen. Hinter der Tür wartet dann endlich Morpha auf seine Vernichtung (Bild 26.4). Wie gewohnt hinterlässt das Biest nach seiner Niederlage natürlich einen neuen Herzcontainer, außerdem erwartet Link der nächste Besuch in der Halle der Weisen. Wie zu erwarten, offenbart sich Ruto als die vierte Weise und überreicht das ersehnte Amulett (Bild 26.5).

Kapitelwechsel:
 
Screenshots
   
Bild 26.1
Bild 26.2
   
Bild 26.3
Bild 26.4
   
 
Bild 26.5
 

 
© 2004 by Rici / RPG-Inn.de